Aktuelles

14.08.17
Jump in and Escape

Wie jedes Jahr wurde am ersten Wochenende nach der Anreise wieder zusammen gekocht, gelacht, weggefahren, gepaddelt und vor allen Dingen erlebt. Im Rahmen des Hauswochenendes haben die afranischen Wohngemeinschaften alljährlich die Möglichkeit gemeinsam etwas zu unternehmen und zu verreisen. Das stärkt nicht nur alte Freundschaften, sondern gibt auch Raum die Neuen kennenzulernen.

Doch bekanntlich gibt es ja unendlich viele Wege wie man gemeinsam als Haus Zeit verbringen kann. Und jeder hat andere Interessen und Vorlieben, weshalb die Unternehmungen immer, von A wie amerikanisch kochen bis Z wie Zelten, bunt gefächert sind. Einige Häuser gingen es dieses Jahr etwas entspannter an. Zum Beispiel beim Cocktail mixen und anschließendem Filmabend. Für zwei andere Häuser wäre das wahrscheinlich nichts gewesen, denn diese hatten sich dazu entschlossen, im Rahmen ihrer Paddeltour, gemeinsam Zelten zu gehen. Auch andere Wohngemeinschaften haben ihre Leidenschaft für eher actiongeladene Freizeitaktivitäten ausgelebt und verbrachten ihr Wochenende beim Lasertag, in der Trampolinhalle oder in einem der kniffligen Escaperooms in Dresden.

Man sieht: Ob ganz entspannt, in der Natur oder ausgelassen und abenteuerlich, das Hauswochenende ist auf jeden Fall ein afranisches Highlight!