Aktuelles

10.06.17
Mit Programmieren zum Erfolg

Der 35. Bundeswettbewerb Informatik, in dem sich die besten Informatik-Schüler Deutschlands messen, fand auch dieses Jahr wieder mit Afranischer Beteiligung statt. An dem Wettbewerb nahmen 1400 Schüler teil, welche auf eine deutsche Schule gehen müssen und noch keine 21 Jahre alt sein dürfen.

Der Wettbewerb erstreckt sich über ein Jahr und ist in drei Runden gegliedert. In der ersten Runde dürfen die Aufgaben in Gruppen oder Einzelarbeit erledigt werden. Ab der zweiten Runde allerdings ist nur noch Einzelarbeit erlaubt. Im Finale werden die Teilnehmer zu einem Kolloquium eingeladen, wo jeder Teilnehmer ein Gespräch mit Informatikern aus Schulen und Hochschulen führt. Zudem müssen zwei weitere sehr anspruchsvolle Aufgaben in Teamarbeit gelöst werden.

Wir gratulieren recht herzlich Erik Sünderhauf, der die dritte Runde des Bundeswettbewerbs Informatik erreicht hat und damit zu den 30 besten Teilnehmern aus ganz Deutschland gehört. Wir wünschen ihm weiterhin viel Glück und Erfolg in der dritten Runde.