Aktuelles

01.04.24
Spinat im Herzen

Jugend forscht an Sankt Afra

Dies ist ein Gastbeitrag von Florian Reddel, der einen ersten Preis bei Jugend forscht errang:

Im Rahmen meiner Besonderen LernLeistung (BeLL) versuche ich, eine medizinische Gewebeprothese aus Spinat zur Therapie von chronischen Wundverläufen zu entwickeln. Wenn man sich ein Spinatblatt ansieht, ist nur wenig an eine Gewebeprothese zu denken. Es war infolgedessen notwendig, eine Methode zu entwickeln, welche es ermöglicht, ein physiologisches Biomaterial aus pflanzlichen Geweben herzustellen.

Wenn man ein Spinatblatt unter dem Mikroskop beobachtet, wird man feststellen, dass die einzelnen Zellen von einer Zellwand umgeben sind. Die Dezellularisierung eines biologischen Gewebes versucht die Gesamtheit der immunogenen Makromoleküle (DNA und RNA, Fette, Proteine und Zucker) zu entfernen, wobei lediglich die Zellwandstruktur zurückbleibt.

Die etablierten Methoden der Dezellularisierung sind jedoch sehr aufwendig und zeitintensiv, weshalb ich verschiedene Dezellularisierungsprotokolle und Methoden von tierischen und pflanzlichen Geweben untersucht und weiterentwickelt habe sowie eine neue Dezellularisierungsmechanik entwickelte, welche eine vollständige Dezellularisierung von pflanzlichen Geweben in unter 30 Stunden ermöglicht - SpinClear-System.

Darüberhinaus habe ich eine Software entwickelt, welche eine Untersuchung der Dezellularisierung ermöglicht und somit die Notwenigkeit von aufwendigen dsDNA- Quantifizierungen zur Validierung der Dezellularisierung reduziert.

Allgemeines zu Jugend forscht an AFra

  • Anfahrt
  • Kontakt
  • Sitemap
  • Presse
  • Instagram