01- Wie viele Schüler gehen hier zur Schule?

 

280 Schüler leben und lernen bei uns.

 02- Muss man im Internat wohnen?

 

Natürlich, wir wollen nicht nur zusammen lernen, sondern auch zusammen leben.

 03- Wie viele Stunden Unterricht hat ein Schüler am Tag?

In der Mittelstufe haben wir durchschnittlich drei Schulstunden (à 90 Minuten) pro Tag, in der Oberstufe jeweils 4 Stunden. 

 04- Wie kann ich mich bewerben?

Alle Informationen über das Aufnahmeverfahren findest du HIER.

 05- Was ist ein Mentor?

 

Wir gehen nicht allein durch unser Leben auf Afra, sondern werden von Mentoren unterstützt. Du hast zwei feste Mentoren, die Dich im Alltag beraten: einen Gymnasialen Mentor (GM) und einen Internatsmentor (IM). Beide Mentoren setzen Schwerpunkte in ihrer Begleitung: der Gymnasiale Mentor achtet auf Deine Förderung und Entwicklung in der Schule, der Internatsmentor im Internat. Darüber hinaus findest Du in den Internatspädagogen Ansprechpartner rund um die Uhr.

 06- Wer unterstützt mich bei Problemen?

 

Neben den Gymnasialen Mentoren und Internatsmentoren arbeiten unter uns eine Schulpsychologin, eine Beratungslehrerin und ein Team von Internatspädagoginnen und –pädagogen, die uns in allen Lebenslagen beraten und begleiten.

 07- Was passiert, wenn ich krank bin?

 

Im Diensthaus, das rund um die Uhr besetzt ist, arbeiten unsere Internatspädagoginnen und –pädagogen. Sie nehmen morgens Eure Krankmeldung entgegen, besuchen Euch, begleiten Euch zum Arzt und informieren Eure Eltern.

 08- Was ist ein additum?

 

Neben den Möglichkeiten im Unterricht können wir unsere Interessen in addita vertiefen. In unseren wöchentlichen addita kommen wir mit Mentoren und Experten zusammen, um uns einem Thema oder einem Projekt intensiv zu widmen. Mathe, Geschichte, Theater, Politik, Psychologie, Natur oder Sprachen – die Auswahl ist vielfältig. Du findest sie  HIER.

 09- Was ist ein Service?

 

In der neunten und zehnten Klasse engagieren wir uns in Meißner Einrichtungen. Kindergärten, Altersheime, das Tierheim oder Die Arche, wir wollen mitmachen. HIER findest du das ganze Angebot..

 10- Was ist ein Profilsport?

Abends, zwischen 18.30 Uhr und 21.00 Uhr machen wir Sport. Ob Handball, Fussball, Tischtennis, Yoga oder Volleyball– hier findet jeder, was ihm Spaß macht.

 11- Was versteht ihr unter "educated person"?

 

Unter “educated person” verstehen wir einen Menschen, der sich seiner Selbst bewusst ist, viele verschiedene Interessen und Fähigkeiten hat, der urteilsfähig, aber auch sensibel, kompromissbereit, durchsetzungsfähig sowie belastbar ist und sich für die Gesellschaft engagiert. 

 12- Woher kommen Afraner?

Unsere Schülerinnen und Schüler kommen vorwiegend aus Sachsen, aber auch aus dem ganzen Bundesgebiet, Ländern Europas und von anderen Kontinenten.

 13- Wie oft fahrt ihr nach Hause?

Normalerweise fahren wir alle vier Wochen nach Hause. Selbstverständlich können uns unsere Eltern auch in unserer Freizeit besuchen oder umgekehrt.

 14- Was macht ihr am Wochenende?

Am Wochenende gibt es neben Workshops viele Sport- und Freizeitangebote. Filme, Spiele, Exkursionen, Experimente – jeder organisiert sich was mit den Freunden vor Ort.

 15- Was ist mit WLan und Handy?

Der komplette Campus ist mit WLan ausgestattet. Ab der achten Klasse, nach erfolgreicher Teilnahme am Medienlehrgang, bringt ihr Eure eigenen Rechner, Smartphones oder Tablets mit nach Afra. Im Unterricht legen wir Wert auf die Vermittlung digitaler Kompetenzen und arbeiten daher nach dem Prinzip “bring your own device”. Eine Anzahl an Leihgeräten steht zur Verfügung. Dein Handy nutzt Du nur in Deinem Haus, denn wir wollen uns auch digitale Auszeiten nehmen und miteinander persönlich ins Gespräch kommen.

 16- Wie wohnt ihr im Internat?

Es wohnen zwei Schüler auf einem Zimmer, acht auf einer Etage. Zu jeder Etage gehört ein Bad, mehrere WCs, eine Küche und ein Gemeinschaftsraum sowie zwei Abstellkammern. Im Mittelstufendorf hat ein Haus zwei Etagen, da wohnen 16 Schüler oder Schülerinnen zusammen; im Oberstufendorf sind es 24 in einem Haus.

 17- Habt ihr Lehrpläne?

Unsere Unterrichtsinhalte orientieren sich am sächsischen Lehrplan und werden nach Prinzipien der Hochbegabtenförderung durch zusätzliche Schwerpunkte erweitert. Dadurch können wir uns innerhalb des fundamentums, unserem Unterricht, und außerhalb in addita, dem Frühstudium, Wettbewerben, Jahrgangsprofilen und in der Oberstufe im Rahmen des IB Diploma Programs vertiefend bilden. Mehr Informationen findest Du hier und hier.

 18- Wieviel kostet es, hier unterrichtet zu werden?

Wir folgen als Landesschule dem Gründungsvater Moritz von Sachsen, der bei Einrichtung der Fürstenschule bestimmte: "Die lare sey umsunst." Also trägt die Kosten dafür, unterrichtet zu werden, dankenswerterweise der Freistaat Sachsen. Aber du willst ja auch essen und wohnen. Die Kosten für Unterkunft und Essen liegen bei 400€. Für Schülerinnen und Schüler aus Sachsen ist eine zusätzliche Förderung von 175€ möglich.

 19- Was mache ich, wenn ich mich mit meinem Zimmernachbarn nicht gut verstehe?

Gemeinsam auf einem Zimmer zu leben, erfordert von uns allen täglich Achtsamkeit, Kompromisse und Respekt. Entwickeln sich Unstimmigkeiten, kannst Du Dich an Deinen Internatsmentor wenden und mit dessen Hilfe versuchen, diese zu klären. Zimmerwechsel sind grundsätzlich möglich.

 20- Wo und wie werdet ihr verpflegt?

Wir essen in der Mensa. Täglich werden fünf Mahlzeiten angeboten. Das erste Frühstück vor dem Unterricht, das zweite Frühstück in der ersten Pause, das Mittagessen, Vesper und Abendbrot. Sonntags brunchen wir vormittags. Bei allen Mahlzeiten gibt es natürlich auch vegetarische und vegane Optionen; auch Intoleranzen und Unverträglichkeiten werden berücksichtigt.

Sächsisches Landesgymnasium Hochbegabtenförderung - Sankt Afra, Meissen - Möbius Band
  • Anfahrt
  • Kontakt
  • Sitemap
  • Presse
  • Instagram